Notizen helfen, die Lernfähigkeit zu steigern

Die zwölf besten Tipps zur Steigerung der Lernfähigkeit

Ob es darum geht, ein Geschäfts- oder Selbstlernbuch zu lesen, um Ihr Spiel zu verbessern, für eine Hochschulprüfung zu studieren oder einen Online-Kurs zu besuchen: Lernen ist für und alle Menschen wichtig und nützlich. Deshalb sollten wir lernen, wie wir die Zeit, die wir mit Lernen verbringen, am besten nutzen und unsere Lernfähigkeit verbessern können, auch ohne die Mittel aus der Nootropika-Liste.

Setzen Sie sich beim Lernen ein Ziel

Sie haben einen Grund, warum Sie etwas lernen wollen. Warum lesen Sie ein Buch, nehmen diesen Kurs oder studieren für die Prüfung? Was ist das langfristige Ziel? Wie verändert es ihr Leben? Dies im Voraus zu wissen, hilft Ihnen, sich zu konzentrieren, bevor Sie die neuen Informationen besser aufnehmen. Unbewusst wissen Sie, wonach Sie suchen: Informationen, die Ihnen helfen, dieses Ziel zu erreichen. Dies hilft, Informationen zielgerichtet zu filtern, die nutzlosen Informationen wegzulassen und das Nützliche auszuwählen.

Sammeln Sie Ihre Notizen

Schreiben Sie alles Wichtige auf! Das hört sich einfach an. Aber mehr noch, schaffen Sie eine zentrale Stelle, an dem Sie diese Notizen sammeln und organisieren. Selbst wenn Sie sich nur Notizen zu übergreifenden Kernpunkten machen, stellt die Möglichkeit, später auf diese Notizen zurückzukommen sicher, dass Sie die wichtigsten Informationen berücksichtigt haben. Ob sie eine Computersoftware oder ein Büchlein verwenden, ist Geschmackssache. Ich weiß buchstäblich nicht, wie ich ohne Notizen konzentriert  lernen sollte. Das steigert den Erfolg.

Mit dem Finger lesen

Dies ist ein superschneller und einfacher Tipp, der zunächst seltsam klingen mag, aber Menschen zum Erfolg bringt.  Bereit? Benutze Sie Ihren Finger, um Wort für Wort zu lesen. Ganz einfach, oder? Wenn wir dem, was wir lesen, mit unserem physischen Körper folgen, zwingen wir uns bewusster zu lesen. Es hält uns davon ab, unbewusst über Wörter zu springen, und dafür sind wir oft sehr anfällig. So nehmen wir die neuen Informationen viel besser auf. Wir konzentrieren uns. Probieren Sie es selbst aus, es ist erfolgreich.

Legen Sie Ihren Lernstil fest

Welcher ist Ihr bester und bevorzugter Lernstil: visuell (Lesen), auditorisch (Hören) oder kinästhetisch (Tun)? Wenn Sie Ihren Lernstil kennen, belegen Sie Kurse, die diesen Stil beinhalten. Beispielsweise behalten Audio-Lerner CDs im Auto, um Staus in produktive Zeit zu verwandeln. Buchlerner können ein Notebook griffbereit halten, um Notizen zu machen und zu lesen, während sie auf der Stepper-Maschine oder dem Laufband trainieren.

Wenn Sie studieren, brauchen Sie Ruhe oder genießen Sie es, Musik im Hintergrund zu spielen? Zu wissen, wie man am besten lernt, steigert den Erfolg.

Passen Sie auf sich auf

Diesen Aufruf verstehen die meisten Menschen falsch. Viele wissen nicht, wie wichtig ein Einfluss auf unsere Gesundheit für die Lernfähigkeit des Gehirns ist. Die meisten von uns schlafen zu wenig, die Ernährung ist nicht optimal oder bewegen sich kaum. Wir brauchen nicht immer ein Gehirndoping, die Wahrheit ist jedoch, dass jeder einzelne dieser Faktoren, auch die Ernährung,  eine wichtige Rolle bei der Optimierung des Körpers spielt, um neue Informationen zu lernen und aufzunehmen.

Die Gesundheit ist wichtig, der Schlaf ist der mit Abstand kritischste der genannten Faktoren. Wenn Sie nicht die ganze Nacht schlafen, sind Sie nicht produktiver, nur weil Sie mehr Zeit gewinnen. Tatsächlich verlieren Sie Zeit und Gesundheit, indem Sie weniger effektiv bei Lernen sind. Das ist Lebensqualität.

Erwartungen ablegen

Normalerweise lesen wir ein neues Buch, besuchen einen Kurs oder ein neues Fach oder was auch immer wir gerade studieren, und habe eine bestimmte Erwartung. Unabhängig davon, ob es eine negative oder positive Erwartung ist, das Problem liegt darin, dass die Erwartung unsere Wahrnehmung dessen, was wir lernen, uns stark beeinflusst. Wir nehmen die Informationen nicht so auf, wie es der Autor es beabsichtigt hat, sondern in einer Weise, die zu unserer Weltanschauung passt.

Es ist einfach zu sehen, wie eine bewusste Anstrengung, diese Erwartungen vorher zu beseitigen, uns helfen kann, zu lernen und unseren Geist zu erweitern. Denken Sie daran, dass dies eine dies einfacher gesagt ist als getan. Aber daran sollten wir arbeiten.

Machen Sie regelmäßig Pausen

Die Art und Weise, wie die meisten Menschen Arbeiten gelernt haben, ist, es direkt zu tun, ohne auch nur mal kurz Luft zu holen. Das ist nicht gut für unsere Gesundheit. Der Punkt ist, diese Art ohne Pausen zu arbeiten, funktioniert nicht. Indem Sie sich  bewegen und kurze und häufige Pausen machen, können Sie Ihrem Gehirn die Pausen geben, die das Gehirn braucht, um sich neu zu konzentrieren und stärker zurückzukehren.

Wie oft? Wenn Sie lesen oder Lernmaterial konsumieren, reichen schon fünf Minuten pro Stunde aus, um zu beginnen. Sie könnten sogar fünf Minuten pro dreißig Minuten machen. Testen Sie es und finden Sie heraus, was für Sie am besten funktioniert und wie Ihre Konzentration am besten steigern.

Sofortige Anwendung des Lernstoffs

Es muss nichts Wichtiges sein, versuchen Sie einfach, das, was Sie lernen, sofort in einer konkreten Form anzuwenden. Dies ist jedoch nicht immer möglich, wenn es so ist und Sie auf diesem Schritt ausführen, hilft es Ihnen, Ihre Aufnahmerate vom Lernstoff, in die Höhe zu treiben. Wenn Sie ein Selbstverbesserungs- oder Wirtschaftsbuch lesen, bekommen Sie in der Regel bereits Tipps für die Umsetzung, um die Lernfähigkeit zu steigern.

Unterrichten

Von allem auf dieser Liste ist nichts mächtiger als das Lehren, um Ihnen zu helfen, Ihr Lernen zu verbessern. In der Vergangenheit war es schwieriger, lehrend aufzutreten. Heutzutage haben Sie jedoch die Möglichkeit, einen Blog, Podcast oder eine Video-Serie über das Thema, das Sie kennenlernen möchten, zu starten, Ihren Lernprozess über das Thema zu dokumentieren, zu lehren. Auf dem Weg lernen Sie und verfeinern Ihr Wissen und sammeln ganz nebenbei Erfahrungen.

Dieser Prozess ist nicht nur sehr effektiv, er ist auch unglaublich lohnend für Sie und hilfreich für andere, da sie in der Lage sind, Sie zu sehen und sich mit Ihnen zu verbinden. Also mit jemandem, der macht oder lernt, was er tun oder lernen möchte. Das Feedback, das Sie dann erhalten, ist von unschätzbarem Wert für die Verbesserungen.

Wiederholung

Einige Leute lesen nur, um zu sagen, dass sie ein anderes Buch oder einen Kurs abgeschlossen haben, nur damit sie einen Job bekommen können, der irgendwo arbeitet. Das macht aber wenig Sinn. Auf diese Weise zu lernen, bedeutet, dass Sie wahrscheinlich nur  zehn Prozent von dem, was Sie studieren, lesen oder hören (oder weniger), aufnehmen. Aber auch das kann in Ordnung sein, wenn Sie einer einfachen Praxis folgen: Wiederholen Sie! Wiederholen Sie alles.

Haben Sie gerade ein neues Buch zur Selbstverbesserung fertiggestellt, von dem Sie glauben, dass es Ihr Leben wirklich verändern kann? Großartig. Um sicherzustellen, dass Sie die Prinzipien des Buches tatsächlich anwenden – lesen Sie es noch einmal. Und noch einmal. Ich habe einige Hörbücher über vierzig Mal gehört, nur weil ich die Informationen vollständig aufnehmen wollte. Und ich kann Ihnen sagen, dieses Mittel war es absolut erfolgreich.

Stellen Sie Fragen

Wenn Sie einen Kurs online oder in einer Schule besuchen, stellen Sie sicher, dass Sie Fragen notieren, wenn sie auftauchen und sie stellen, wenn Sie eine Chance haben. Ich habe immer geglaubt, dass es keine dummen Fragen gibt. Wenn Sie Klärungsbedarf haben, werden Sie nicht weiter lernen, bis Sie Ihre Fragen beantwortet haben. Die meisten Lehrer sehen Fragen als Zeichen eines wachen, intelligenten Geistes.

Organisiert sein ist alles

Wenn Sie gerne Notizen auf dem PC schreiben, stellen Sie sicher, dass Sie ein Dateiordnersystem einrichten, das es Ihnen erleichtert, alles schnell zu finden, was Sie brauchen. Das Erlernen guter Computerorganisationsfähigkeiten erspart Ihnen viel Zeit und Kopfschmerzen. Wenn Sie Notizen von Hand machen, bewahren Sie sie in einem beschrifteten Ordner auf, damit Sie sie später überprüfen können. Bewahren Sie auch alle anderen Kursunterlagen im Ordner auf.

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lernf%C3%A4higkeit

https://www.mpg.de/gehirn