Du kennst sicherlich das weit verbreitete Problem: auf der Arbeit ist man müde, vor einer Prüfung unkonzentriert und vor einem Auftritt zu aufgeregt, um die volle Leistung abzuliefern. Fast jeder Mensch kommt im Laufe des Tages zu einem Punkt, wo das Gehirn nicht mehr so arbeitet, wie wir es gerne hätten. Allgemeine Schlappheit und Müdigkeit machen sich bemerkbar.

Um die Leistung zu steigern, gibt es heute jedoch verschiedene Möglichkeiten. Das kann auf natürliche Art geschehen oder durch chemische Substanzen. Beides hat Vor- und Nachteile, doch das richtige Produkt zu finden, was tatsächlich wirkt, ist gar nicht so einfach. Hier erfährst Du worauf Du achten musst, ob Du Gehirndoping Medikamente ohne Rezept kaufen kannst und welche Mittel es gibt.

Gehirndoping: So arbeitet unser Hirn

Das Gehirn ist nur ein kleiner Teil unseres Körpers. Und doch leistet es, neben Herz, Lunge und Verdauungssystem, die wohl wichtigste Arbeit. Es steuert unseren gesamten Körper. Hier sitzt auch das Zentrum für unsere eigene Leistungsfähigkeit. Für eine optimale Versorgung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • unsere Zellen werden ausreichend geschützt
  • es ist genügend Glucose vorhanden
  • das Gehirn wird mit ausreichend Sauerstoff versorgt
  • die Nervenfasern werden dank ausreichender Vitamine versorgt

Klingt kompliziert? Das Gehirn ist in der Tat das wohl komplexeste Körperteil, was bis heute erforscht wird. Doch eins steht fest: jeder Mensch hat eine Leistungsgrenze. Manchmal wünschen wir uns, dass wir unsere persönliche Grenze erweitern können, um noch die eine oder andere Aufgabe zu bewältigen. Hier kommt Gehirndoping ins Spiel. Mittlerweile ist die Forschung so weit gekommen, dass wir unseren Körper gezielt pushen können. Das gilt vor allem für unser Gehirn. Hier laufen biochemische Prozesse ab, die wir leicht beeinflussen können.

Vorsicht – nicht alle Mittel sind echt

Gehirndoping zu erwerben ist heutzutage nicht mehr schwer. Denn es gibt – neben vielen chemischen Mitteln – auch Gehirndoping Mittel, die aus natürlichen Zusätzen bestehen. Das hat den Vorteil, dass wir unsere Leistungsfähigkeit steigern können und trotzdem keine gesundheitlichen oder psychischen Schäden erleiden.

Doch Vorsicht: da es unendlich viele Mittel gibt und die Nachfrage steigt, ist es leider schon so weit, dass unterschiedliche Placebo-Produkte hoch angepriesen werden. Diese haben keinerlei Wirkung und trotzdem verkaufen sie sich gut. Einige Gehirndoping Medikamente können außerdem rezeptfrei erworben werden – vorausgesetzt, sie haben keine harten chemischen Zusätze – was das Problem nochmal steigert.

Denn so tummeln sich viele “Produkthersteller” auf dem Markt, die allein durch ein erfolgreiches Marketing, ihre Zielgruppe schnell und einfach erreichen. Leider springen viele Kunden darauf an und berichten hinterher von ihren negativen Erfahrungen. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass Du einen Überblick über die besten Möglichkeiten erhältst, wie Du sinnvoll in ein Produkt investierst.

Sale
Mein absoluter Favorit im Bereich Brain-Booster
26 Bewertungen
Mein absoluter Favorit im Bereich Brain-Booster

  • Für Höchstleistung im Studium/Beruf
  • Gezielte Unterstützung der mentalen Leistungsfähigkeit
  • Hochwertige Inhaltsstoffe wie L-Theanin, Ginseng & Zink
  • 90 Kapseln für eine 30 tägige Anwendung
  • Made in Germany

Funktionsweise von Gehirndoping Mittel

Gehirndoping mit Ritalin, Vigil und Koffeintabletten ist für die meisten Studenten, Arbeiter und Sportler ein Begriff. Die Mittel wirken konzentrationssteigernd und helfen uns im Idealfall dabei, dass wir noch mehr leisten können.

Ritalin und Vigil enthalten beide den Wirkstoff Methylphenidat. Was eigentlich für ADHS-Patienten gedacht ist und beruhigend wirken soll, benutzen gesunde Menschen für den gegenteiligen Effekt. Sie fühlen sich wacher, die Laune hebt sich und die Konzentration erreicht ihren Höhepunkt. Koffeintabletten, Kaffee und auch Energy Drinks können vor allem eins: müde Menschen werden wach und die allgemeine Reaktionszeit verbessert sich.

Zu den Gehirndoping Top 10 gehören auch Betablocker, die zur Entspannung des Körpers beitragen, wodurch wir uns besser konzentrieren. Im Normalfall ist dieses Medikament allerdings für Patienten mit Blutdruck- oder Herzproblemen gedacht.

Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel bilden heute die wohl beste Basis, um Dein Gehirn zu pushen. Viele neue Produkte sind auf dem Markt und überbieten längst die Wirkungsweise von Kaffee & Co. und haben zum Teil kaum Nebenwirkungen wie bei Ritalin, auf welches wir noch näher eingehen.

Hirndoping bedeutet: Pro und Kontra genau abwägen

Zuerst zum Vorteil. Manche greifen fast täglich zu einer der genannten Mittel – zu Recht. Denn wir arbeiten heute unter enormen Leistungsdruck und bewältigen nicht alle Aufgaben so, wie wir es gerne hätten. Nicht das leisten zu können, was von uns erwartet wird und was wir uns selbst erhoffen, kann dauerhaft zu einem erhöhten Stresslevel führen. Erhöhter Stress führt zu mehr gesundheitlichen Schäden, als wir uns manchmal vorstellen:

  • Bluthochdruck
  • Angstzustände
  • Depressionen
  • Schlafmangel
  • erhöhte Schweißproduktion

dies sind nur einer der Folgen von zu viel Stress. Um diesem Zustand entgegenzuwirken, ist es eine realistische Lösung, sich ein Gehirndoping Mittel natürlich zu kaufen und es entsprechend zu nutzen, um dem Leistungsdruck entgegenzuwirken. Allein aus gesundheitlicher Sicht ist es also ein besonders großer Vorteil, dass wir unserem Bedürfnis nach einer besseren Leistungsfähigkeit nachgehen.

Das sind die Doping-Nachteile

Der Nachteil, den wir auch von Drogen kennen: jedes High-Gefühl und Positiv-Sein kann süchtig machen. Wir sehnen uns nach guten Zeiten, genießen das Gefühl von Kontrolle und Freude über unseren Körper und der Psyche. Umso wichtiger ist es, dass Du ein Produkt findest, das genau zu Dir passt und wenige Risiken mit sich bringt. Gehirndoping sollte immer ohne Nebenwirkungen funktionieren können und idealerweise pflanzlich sein. Ob Nootropika oder andere Mittel, wichtig ist, dass sie Dir nicht schaden.

Die möglichen Nebenwirkungen von Gehirndoping Tabletten & Co.

Chemische Substanzen bringen häufiger Nebenwirkungen mit sich als natürliche Mittel. Mit der Zufuhr von Gehirndoping, was nicht natürlich ist, in Form von Ritalin beispielsweise, greifen wir in Art unseren Körper ein. Nebenwirkungen sind wahrscheinlich. Es kann zu Kopfschmerzen, Verdauungsproblemen, Übelkeit und Abhängigkeit führen.

Aus diesem Grund ist Gehirndoping, zum Beispiel bei Studenten, zur Leistungssteigerung und zum Lernen nur dann sinnvoll, wenn dem Körper keine Substanzen zugeführt werden, die er nicht verlangt. Liegt kein ADHS vor, dann ist das keine Empfehlung für Dich. Gefährliche Nebenwirkungen können auch auftreten, wenn verschiedene Substanzen kombiniert werden. Damit ist der Körper überfordert und kann die Mittel nicht richtig verarbeiten.

Außerdem ist es schwer, eine geeignete Therapie zu finden, wenn nicht mehr feststellbar ist, welche Substanzen sich schon alle im Körper befinden. Lieber solltest Du also zu Gehirndoping greifen, welches rein pflanzlich ist oder unsere persönliche Produktempfehlung für legale Smart Drugs in Betracht ziehen.

Wo kaufst Du Dir Mittel für Hirndoping?

Zu erwerben gibt es sie fast überall, doch nicht alles wirkt: Mittel für das Hirndoping sind seit vielen Jahren der Renner unter Studenten, Schichtarbeitern und leistungsorientierten Sportlern. Viele dieser Produkte sind leider überteuert oder werden auffällig günstig verkauft, sodass Du davon ausgehen kannst, dass etwas nicht in Ordnung damit ist.

Das Problem ist auch, dass wir leicht den Überblick verlieren, wenn wir uns beispielsweise in verschiedenen Nahrungsergänzungsmittel-Stores oder Online Shops erkundigen. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass Du gut genug informiert bist und einen transparenten und vielversprechenden Kauf abschließen kannst.

Das macht ein gutes Produkt für Hirndoping aus

Ein geeignetes Produkt, um unsere Gehirnleistung zu steigern, sollte niemals unseren allgemeinen Gesundheitszustand gefährden. Mittel, die uns abhängig machen oder sich negativ auf bereits bestehende Krankheiten auswirken, sollten deshalb weites gehend gemieden werden. Ganz wichtig ist auch, dass unser Körper keine Immunität gegen das Mittel entwickelt, da es sonst nicht mehr wirkt.

Bei bestimmten Medikamenten ist das der Fall, wenn wir sie zu oft nehmen und unser Körper sich daran gewöhnt. Im Umkehrschluss bedeutet das auch: ein geeignetes Produkt macht Dich nicht abhängig, sodass Du keine Sucht entwickelst und Deinen Körper schonst.

Ist das alles überhaupt legal?

Die gute Nachricht vorweg: es gibt legale Mittel, die Deine Leistungsfähigkeit steigern. Natürlich gehören Drogen nicht dazu. Auch Medikamente, die Dein Arzt Dir nicht verschrieben hat, solltest Du Dir schnell wieder aus dem Kopf schlagen.

Denn ungeahnte Nebenwirkungen können zu dauerhaften und irreversiblen Schäden führen. Chemische Tabletten, welche ausschließlich für ADHS Patienten gedacht sind, werden heute leider immer noch als Doping-Mittel missbraucht.

Auch verschiedene Arten von Drogen werden konsumiert, in der Hoffnung, dass die Leistung voll abrufbar ist. Dabei vergessen viele Menschen, dass es nicht nur illegal ist, sondern auch außer Kontrolle geraten kann. Heute gibt es deshalb bestimmte Produkte auf dem Markt, die auf möglichst viele natürliche Inhaltsstoffe setzten. Die Hirnforschung macht es möglich, dass die Rezepturen sogar von Zeit zu Zeit besser werden.

Nachweisbarkeit von Doping für das Gehirn

Chemische Substanzen können grundsätzlich nachgewiesen werden, beispielsweise durch einen Bluttest. Hierzu gehören auch Ritalin oder Drogen (Speed, Kokain). Alle Mittel können für mindestens 24 Stunden nachweisbar sein.

Sale
Mein absoluter Favorit im Bereich Brain-Booster
26 Bewertungen
Mein absoluter Favorit im Bereich Brain-Booster

  • Für Höchstleistung im Studium/Beruf
  • Gezielte Unterstützung der mentalen Leistungsfähigkeit
  • Hochwertige Inhaltsstoffe wie L-Theanin, Ginseng & Zink
  • 90 Kapseln für eine 30 tägige Anwendung
  • Made in Germany