Nootropika verbessern die Schlafqualität

Wie Du deine Schlafqualität verbessern kannst und welche Nootropika dabei helfen könnten

Wir verbringen ein Drittel unseres Lebens im Schlaf im Bett. In dieser Zeit zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang und während des Schlafes erholt sich unser Körper und erholt sich von selbst. Die Systeme werden repariert und für den nächsten Tag vorbereitet.

Und wir wissen heute, dass ein guter Schlaf entscheidend für eine optimale Gedächtnisverdichtung ist. Das beste nootropische Mittel der Welt wird nicht funktionieren, wenn man nicht genügend Schlaf bekommt.

Wir erklären, wie Schlaf in Ihrem Körper und Gehirn funktioniert. Mit einem klaren Verständnis dafür, wie Schlaf funktioniert und welche Probleme ohne ihn auftreten, wissen wir auch, wie man Schlaflosigkeit behebt. Und der sicherste Weg für besseren Schlaf und klare Träume ist die Wahl des richtigen nootropen Mittels.

Wie Schlaf funktioniert

Der Schlaf ist entscheidend für eine optimale Kognition und das Wohlbefinden. Nehmen wir uns ein paar Minuten Zeit, um die tatsächlichen Phasen und Mechanismen des Schlafes zu verstehen.

Zu wissen, wie wir einschlafen und einschlafen, kann uns helfen, einige der Nootropika zu identifizieren, die einen gesunden Schlaf unterstützen könnten.

Schlafmechanismen

Tief in Ihrem Gehirn enthält der Hypothalamus Zellhaufen, die von Ihren Augen Informationen über die Lichtexposition erhalten. Der Hypothalamus arbeitet mit Ihrem Hirnstamm zusammen, um GABA zu produzieren. Was hilft, die Erregungswerte in diesem Bereich des Gehirns zu reduzieren.

Zirkadianer Rhythmus

Ihre Zirbeldrüse befindet sich tief im Zentrum Ihres Gehirns. Benannt nach der Pinienzapfenform, empfängt diese Drüse Signale vom Hypothalamus, um das Hormon Melatonin zu synthetisieren und abzusondern. Was eine Rolle in Ihrem zirkadianen Rhythmus und Schlafzyklus spielt.

Ihr zirkadianer Rhythmus oder die biologische Uhr des Körpers synchronisiert sich mit Umgebungsgeräuschen wie Licht und Temperatur. Aber auch ohne externe Hinweise scheint es zu funktionieren.Dieser natürliche Prozess kann durch die Einwirkung von künstlichem Licht (z.B. Handy-Bildschirmen), medizinischen Bedingungen, Medikamenten, Stress sowie Essen und Trinken gestört werden.

Ihr zirkadianer Rhythmus kann auch aus dem Gleichgewicht geraten, indem Sie in eine andere Zeitzone fliegen. Oder von der Arbeit in der Nachtschicht.

Schlaf-Wach-Homöostase

Der Neurotransmitter Adenosin entsteht im Laufe des Tages als natürliches Nebenprodukt bei der Bildung von Adenosintriphosphat (ATP). ATP ist der Kraftstoff, der die Mitochondrien in jeder Ihrer Zellen antreibt.

Die aktuelle Theorie ist, dass dieser Aufbau von Adenosin durch die Bildung von ATP während des Tages zu der letztendlichen Notwendigkeit führt, diese Energiespeicher durch den Schlaf zu verlangsamen und wieder aufzufüllen.

Dieser natürliche homöostatische Schlafantrieb erinnert Ihren Körper daran, dass er Schlaf braucht. Und reguliert sogar die Schlafintensität in Abhängigkeit von der Höhe des natürlichen Stresses, den Sie auf Ihr System ausgeübt haben. Stimulanzien wie Koffein wirken als Adenosin-Antagonist, der seine Schläfrigkeit hemmt.

Schlafphasen

Wir haben zwei grundlegende Arten von Schlaf: Rapid Eye Movement (REM)-Schlaf und Non-REM-Schlaf. Der Nicht-REM-Schlaf hat drei verschiedene Phasen. Jedes Stadium ist mit spezifischen Gehirnwellen und Neurotransmitter-Aktivität verbunden.

  • In Stufe 1 des Nicht-REM-Schlafes wechseln Sie vom Wachzustand zum Schlaf. Diese Phase dauert idealerweise nur wenige Minuten, wenn Herzschlag, Atmung und Augenbewegungen langsam sind. Und die Muskeln entspannen sich. Gehirnwellen verlangsamen sich zu Theta-Hirnwellen, die gelegentlich durch kurze Ausbrüche von Alpha-Hirnwellen unterbrochen werden.
  • Stufe 2 ist die nächste Stufe des Nicht-REM-Schlafes, bei der die Alpha-Hirnwellenaktivität nachlässt. In dieser Phase verlangsamen sich Herzschlag und Atmung noch mehr. Und die Muskeln entspannen sich noch weiter. Die Körpertemperatur sinkt und die Augenbewegungen hören auf.
  • Stufe 3 des Nicht-REM-Schlafs ist die Zeit des Tiefschlafes, die Sie brauchen, damit Sie morgens erfrischt aufwachen können. Hier beginnt der Schlaf der langsamen Welle. Sie tritt in der ersten Hälfte der Nacht in längeren Zeiträumen auf. Sie haben einen Herzschlag und eine langsame Atmung bis auf die tiefsten Ebenen. Ihre Muskeln entspannen sich so weit, dass es schwierig sein kann, den Körper zu wecken. Gehirnwellen treten in die Delta-Aktivität ein.
  • Stufe 4 oder REM-Schlaf tritt etwa 90 Minuten nach dem Einschlafen auf. Die Augen bewegen sich schnell von einer Seite zur anderen. Die Hirnwellenaktivität variiert zwischen Theta-, Alpha- und Beta-Hirnwellen, was näher an derjenigen der Wachheit liegt. Die Atmung wird schneller und unregelmäßiger. Und Herzschlag und Blutdruck steigen auf fast wache Werte.

Der größte Teil des Traums geschieht während des REM-Schlafes, obwohl einige während des Nicht-REM-Schlafes auftreten können. Die Arm- und Beinmuskulatur wird gelähmt, was verhindert, dass Sie in Ihren Träumen ausleben. Von da an verbringen Sie den Rest Ihrer Nacht mit dem Radfahren zwischen den Etappen 2, 3 und REM-Schlaf.

Wie viel Schlaf braucht der Mensch?

Das Bedürfnis nach Schlaf und die Schlafgewohnheiten ändern sich mit zunehmendem Alter. Kinder und Jugendliche im Schulalter benötigen ca. neuneinhalb Stunden pro Nacht. Erwachsene benötigen sieben bis neun Stunden pro Nacht.

Der individuelle Schlafbedarf kann jedoch variieren. Und nur die Person selber weiß, was “optimal” ist. Einige sind natürlich kurze oder lange Schläfer. Dies würde nicht als “Schlafstörung” angesehen werden. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Wirkung eines guten Nachtschlafes zu Ihrem Glücksniveau ebenso beitragen kann wie der Gewinn der Lotterie.

Schlafen als ein Anliegen der öffentlichen Gesundheit

Eine aktuelle Studie zeigte, dass 70 Millionen Amerikaner Schlafprobleme haben. Aber Schlaflosigkeit ist nicht nur für diejenigen von uns, die in Ländern wie den USA oder Kanada leben. Die University of Warwick Medical School in Großbritannien führte eine multinationale Studie zum Thema Schlaf mit fast 50.000 Menschen durch. Die Ergebnisse ähneln denen der USA, wo 17% der untersuchten Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hatten.

Dieses weit verbreitete Problem mit Schlaflosigkeit veranlasste das National Institute of Health in den USA, eine eigene Abteilung zu gründen, die sich ausschließlich dem Thema Schlaf widmet. Es heißt “The National Center on Sleep Disorders Research”. Das Institut arbeitet mit Neurowissenschaftlern, Zell- und Molekularbiologen, Genetikern, Physiologen, Neuropsychiatern, Immunologen, Lungenfachleuten, Kardiologen, Epidemiologen und Verhaltensforschern zusammen.

Das Institut wurde gegründet, weil Schlafprobleme inzwischen als ein ernsthaftes Problem der öffentlichen Gesundheit anerkannt sind. Schätzungen zeigen, dass Schlafstörungen allein in den USA etwa 15,9 Milliarden Dollar zum nationalen Gesundheitsgesetz beitragen.

Der Schlaf betrifft fast alle Teile in Ihrem Körper – von Gehirn, Herz und Lunge über Stoffwechsel, Immunfunktion, Stimmung und Krankheitsresistenz.

ADHS und Schlafstörungen

Im Jahr 2017 wurde eine Querschnittsstudie mit 268 erwachsenen ADHS-Patienten in der Zeitschrift Frontiers in Psychology veröffentlicht. Von den untersuchten Patienten berichteten 82,6% über ein Leben lang über Schlafprobleme. Und 61,4% benutzten Hypnotika, um ihnen beim Schlafen zu helfen. Zu den Symptomen, die von erwachsenen ADHS-Patienten berichtet wurden, gehörten übermäßige Tagesschläfrigkeit, Kataplexie, lautes Schnarchen, Atempausen während des Schlafes, ruhelose Beine und regelmäßige Gliedmaßenbewegungen im Schlaf. Eine wichtige Sache, zum von dieser Studie zu beachten ist, dass ADHS-Stimulanzmedikationen NICHT mit mehr schlafbezogenen Problemen verbunden waren.

Nootropika für einen qualitativ hochwertigen Schlaf

Einer der Hauptgründe, warum wir gute Schlafqualität brauchen, ist das Lernen und die Gedächtniskonsolidierung am Tag. Wählen Sie also in den folgenden Tipps ein Nootropikum, das Ihnen hilft, einzuschlafen, und ein weiteres, das Ihnen hilft, das Gedächtnis zu optimieren. Aber woher wissen Sie sicher, dass eines oder mehrere dieser nootropen Nahrungsergänzungsmittel tatsächlich für Sie wirken werden? Die beiden Faktoren, die am meisten sagen, tragen am meisten zur wahrgenommenen Schlafqualität bei:

  • die Anzahl der Aufwachzeiten während der Nacht und
  • Wie viel Zeit sie in der vergangenen Nacht im Schlaf verbracht haben.

Die perfekte nootropische Ergänzung für guten Schlaf

Kontinuierlicher Schlafmangel beeinflusste nachweislich die kognitiven Funktionen einer Person, einschließlich ihrer Reaktionen auf verschiedene Reize. Dies ist der Grund, warum Nootropika für das Schlafen eine große Sache unter denjenigen ist, die an schlechten Schlafgewohnheiten leiden.

Folgende Mittel bieten sich zum Beispiel an

  • Fasoracetam ist ein neues und vielversprechendes Racetam Nootropikum, das als potenzielle ADHS-Behandlung entwickelt wird. Es kann auch helfen, Angst zu lindern, Depressionen zu heben und das Gedächtnis und die Wahrnehmung zu verbessern.
  • Ashwagandha ist eine alte ayurvedische Kräutermedizin, die für die moderne Welt viel versprechend ist. Studien haben gezeigt, dass es ein potenter Adaptogen ist, der Angst abbauen, Depressionen lindern und dem Körper helfen kann, mit Stress umzugehen.
  • Lion’s Mane Mushroom ist ein alter medizinischer Pilz mit starken Eigenschaften. Es ist ein bewährter Neuroprotektor, der auch die Gehirnfunktion verbessern, Angst und Depressionen bekämpfen und sogar die Neurogenese fördern kann.
  • Picamilon ist ein russisches Nootropikum, das die kognitive Funktion verbessert und die mentale Energie erhöht, während es die Gefühle von Stress und Angst verringert. Es wurde 2015 von der FDA verboten und kann in den USA nicht mehr legal als Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden.
  • Phenibut ist ein in Russland entwickeltes Mittel zur Depression des zentralen Nervensystems zur Behandlung von Angststörungen. Es ist ein bewährtes Beruhigungsmittel, das auch kognitive Effekte haben kann.
  • L-Theanin ist eine natürlich vorkommende Aminosäure, die hauptsächlich in grünen Teeblättern vorkommt. Es ist ein wirksames Mittel zur Verringerung der Angst, das auch das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit und die Stimmung verbessern kann.

Er gibt viele weitere Mittel. Es hat sich gezeigt, dass Nootropika zur Verbesserung der Schlafqualität beiträgt. Aber es liegt an jedem selbst, ein oder zwei zu finden, die für passen. Versuch und Irrtum sind der Schlüssel zum Erfolg mit nootropen Nahrungsergänzungsmitteln. Jedes der oben aufgeführten Nootropika verlinkt zu einer vollständigen Überprüfung dieses Supplements. Achten Sie besonders auf Dosierungshinweise und Nebenwirkungen für jeden einzelnen.

Quellen:

http://www.dgn.org/images/red_leitlinien/LL_2012/pdf/LL_08_2012_Insomnie_2.pdf

https://t3n.de/news/gehirn-droge-nootropika-silicon-valley-606379/