Zugang zum Kopf trotz Schranke – L-Theanin

Theanin Erfahrungen

Ursprünglich zur Behandlung demenzkranker Patienten eingesetzt erfreut sich die Aminosäure L-Theanin heute wachsender Beliebtheit im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel. Besonders Heilpraktiker empfehlen Patienten, die mit Unruhezuständen oder depressiven Verstimmungen zu ihnen kommen, die Einnahme. Es zählt zu den Stoffen, denen ein positiver Einfluss auf die kognitiven Fähigkeiten des Menschen nachgesagt werden (sogenannte Nootropika). In erster Linie kommt L-Theanin in der Teepflanze vor. Doch auch in höheren Pilzarten wie dem Maronenröhrling konnte der Stoff nachgewiesen werden.

Wie ist die Wirkung von L-Theanin und wie effektiv ist es?

Die Aminosäure wird primär zur Entspannung und Beruhigung eingesetzt. So findet sie unter anderem Verwendung in der Behandlung von leichten Angst- und Schlafstörungen. Die positiven Wirkungen sind vielfältig:

  • hilft dem Körper beim Stressabbau
  • reduziert Ängste
  • verringert eventuelle Nebenwirkungen von Koffein, z. B. Nervosität
  • fördert die Entspannung
  • wirkt beruhigend
  • verbessert die Schlafqualität, sowohl bezüglich Ein- als auch Durchschlafen
  • verbesserte Wahrnehmung und Konzentration
  • höhere Gehirnleistung
  • senkt Reizbarkeit und Aggressivität
  • schnellere Regeneration von Sportlern nach dem Training

Der Vorteil der Einnahme von L-Theanin besteht darin, dass der Stoff zwar beruhigend wirkt, im Gegensatz zu anderen empfohlenen Medikamenten jedoch den Patienten nicht unnötig müde macht.

Die Wirkung ist zum einen bedingt durch eine vom L-Theanin im Gehirn verursachte Stimulation der Alpha-Wellen. Diese sind verantwortlich für Beruhigung und Entspannung und ein allgemeines Wohlgefühl. Zum anderen ist die Aminosäure am Aufbau von Gamma-Aminobuttersäure (kurz GABA) beteiligt. Diese wiederum hat im Gehirn einen positiven Einfluss auf die “Wohlfühl-Hormone” Serotonin und Dopamin.

Durch die Tatsache, dass L-Theanin sehr leicht die Blut-Hirn-Schranke passiert gilt es als besonders effektives Nahrungsergänzungsmittel. Bereits etwa eine Stunde nach der Einnahme sind die positiven Effekte in der Regel deutlich zu spüren.

L-Theanin in der Veterinärmedizin

Auch bei nervösen oder ängstlichen Tieren wird heute immer öfter auf L-Theanin als Nahrungsergänzungsmittel zurückgegriffen. Besonders bei Hunden und Katzen wurden hiermit bisher sehr gute Erfolge erzielt. Natürlich wird aus einem Hund, der panische Angst vor Silvester, Gewittern, Tierarztbesuchen oder der Trennung von Herrchen hat nicht durch die Einnahme von L-Theanin ein von jetzt auf gleich tiefenentspanntes Tier.

Die Aminosäure wirkt in diesem Fall nur begleitend zu einem sinnvoll aufgebauten, beharrlichen Training. Doch durch die Gabe von L-Theanin ist das Tier überhaupt erst entspannt genug, um sich mit der Angst machenden Situation mit einem klaren Kopf auseinandersetzen zu können, ohne von der Angst überrollt zu werden.

Wo die Tiere früher sediert wurden, um den natürlichen Instinkt “Angst” einfach zu unterdrücken, ist L-Theanin heute eine sehr gute und nebenwirkungsfreie Alternative für ein harmonisches Zusammenleben.

Du suchst nach einem wirkungsvollen Nootropikum?
Sieh Dir unseren Favoriten an:

Welche Nebenwirkungen sind bei Einnahme von L-Theanin bekannt?

L-Theanin gilt als extrem sicheres Nahrungsergänzungsmittel, dass Du in der Regel auch bei sehr hoher Dosierung ohne jegliche Nebenwirkungen zu Dir nehmen kannst. Sollten diese doch einmal vorkommen sind sie erfahrungsgemäß eher leichter Natur.
Mögliche Nebenwirkungen sind

  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Durchfall / Magen-Darm-Beschwerden
  • Übelkeit
  • vermehrte Senkung des Blutdrucks
  • sogenannte “Über-Entspannung”, ein Gefühl der Schläfrigkeit, das jedoch nur bei dauerhafter, deutlich zu hoher Dosierung festgestellt wurde

Vielen dieser Nebenwirkungen kannst Du mit einfachen Mitteln, z. B. der Einnahme des L-Theanins in Kombination mit Koffein (die beiden sind ein echtes Power-Duo), entgegenwirken. Zudem solltest Du eventuelle Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten (insbesondere blutdrucksenkende Mittel) beachten und im Zweifel vor der Einnahme Deinen Arzt zu Rate ziehen.

Allgemein ist zu sagen, dass die Wirkung und somit auch die Nebenwirkungen von L-Theanin wie bei jedem anderen Mittel auch von einer Reihe unterschiedlicher Faktoren abhängig ist. So ist z. B. die eingenommene Dosis, Dein individueller Stoffwechsel und nicht zuletzt die Qualität des eingenommenen Produktes dafür verantwortlich, ob Nebenwirkungen auftreten oder nicht.

L-Theanin Dosierung – eine individuelle Entscheidung

Über die optimale Dosierung der Aminosäure scheiden sich bisher die Geister. Da L-Theanin jedoch, wie bereits erwähnt, nur sehr schwer überdosiert werden kann, kannst Du eigentlich gar nichts falsch machen. In verschiedenen Studien wurde die Wirksamkeit des Stoffes bei einer Einnahme von zwei- bis dreimal täglich à 200 mg getestet. Hierbei wurde herausgefunden, dass bei gleichbleibender Einnahmehäufigkeit bereits 50 mg ausreichend sind, um einen positiven Effekt zu erzielen. Ebenso kannst Du eine Dosis von 100 – 200 mg auf ein- bis zweimal am Tag aufteilen. Bei Schlafstörungen, extremem Belastungen oder ähnlichem ist über einen kurzen Zeitraum auch eine höhere Dosierung möglich.

Da die Hauptquelle für L-Theanin die Teepflanze ist werden sich passionierte Teetrinker fragen, ob sie diese Menge auch einfach über ihren normalen Teekonsum erreichen könnte. Die Antwort ist ganz klar: Nein. Um die einem Ergänzungsmittel entsprechende Menge an L-Theanin zu erreichen wäre es nötig, mindestens zehn Tassen stark gebrühten Schwarztee am Tag zu trinken. Manch einer mag das schaffen, doch durch die enorme Menge an Teein (was dem Koffein im Kaffee entspricht), die Du dabei nebenbei aufnehmen würdest wäre beinahe jeder beruhigende und entspannende Effekt hinfällig.

So nimmst Du L-Theanin am besten ein

Wann und wie viel der Aminosäure Du einnimmst entscheidet sich danach, welche Wirkung es erzielen soll. Da L-Theanin wie bereits erwähnt sehr schnell wirkt kannst Du hier relativ spontan reagieren. Möchtest Du gut vorbereitet und entspannt in einen stressigen Tag gehen empfiehlt sich die Einnahme von 100 – 200 mg am Morgen, im Optimalfall in Verbindung mit einer Tasse Kaffee.

Soll Dir L-Theanin in einen entspannten Schlaf helfen, dann nimmst Du am besten ca. eine Stunde vor dem zu Bett gehen 200 mg ein.

Und auch wenn Du den Tag über bemerkst, dass Dir etwas über den Kopf wächst und Du einfach etwas zur Ruhe kommen willst kannst Du etwas L-Theanin zu Dir nehmen und so Dein Wohlbefinden innerhalb kurzer Zeit wieder herstellen.

Wo Du L-Theanin kaufen kannst

Wenn Du L-Theanin kaufen möchtest hast Du die Qual der Wahl zwischen Unmengen an Angeboten in Online-Apotheken und diversen Online-Shops, die das Produkt in unterschiedlichen Formen (Pulver, Tabletten etc.) offerieren. Diese bieten in der Regel auch eine Fülle an weiteren Nahrungsergänzungsmitteln an. Hierbei solltest Du eines beachten: Unter diesen Anbietern tummeln sich eine ganze Menge schwarzer Schafe, die Dir Produkte empfehlen, die entweder vollkommen überteuert sind oder einen so geringen Anteil an L-Theanin enthalten, dass eine Wirkung schlicht und ergreifend beinahe unmöglich ist. Vergleichen ist also unabdingbar und im Zweifel ist die Entscheidung für ein etwas teureres Produkt die bessere Wahl.

Zudem können Ergänzungsmittel auch rezeptfrei in stationären Apotheken erworben werden. Das Fachpersonal vor Ort kann Dich außerdem bezüglich Deiner individuellen optimalen Dosierung beraten.

Die Auswahl an Nootropika ist riesig, doch welches funktioniert wirklich?

Unser Favorit ist die Antwort:

L-Theanin und seine Traumpartner

Die hohe Effektivität von L-Theanin kann durch die Zugabe von anderen Wirkstoffen noch weiter unterstützt werden. So wird die stimmungsaufhellende und konzentrationsfördernde Wirkung der Aminosäure durch die Zugabe von Koffein noch einmal deutlich gepusht. Für die gegenteilige Wirkung empfiehlt sich eine Kombination aus L-Theanin und dem Schlafhormon Melatonin. Diese Verbindung lässt Dich ganz entspannt in einen tiefen erholsamen Schlaf gleiten.

Sind Produkte mit L-Theanin und deren Einnahme legal?

Da L-Theanin weder eine psychische noch physische Abhängigkeit auslöst ist es in Deutschland absolut legal erhältlich. Heute darf die Aminosäure auch abgefüllten Teegetränken oder Energy-Drinks zugefügt werden, was bis vor einigen Jahren noch nicht erlaubt war.

In Japan, wo die positiven Einflüsse von L-Theanin durch die jahrtausendealte Teekultur schon lange bekannt sind, ist die Zugabe der Aminosäure zu jeglicher Art von Lebensmittel (ausgenommen Baby- und Kleinkindnahrung) erlaubt.

Erfahrungsberichte aus dem Internet

Im Internet findest Du eine große Zahl an Erfahrungsberichten zum Thema L-Theanin. Der größte Teil davon bezieht sich auf die Einnahme des Produktes “L-Theanin relax” und ist überwiegend positiv. Die Benutzer lobten die sehr schnelle Wirkungsweise des Produktes, wenngleich einige anmerkten, eine Weile mit der Dosierung experimentiert zu haben, um diese Wirkung optimal zu erzielen. Beinahe ausnahmslos wurde von einer deutlich spürbaren Beruhigung und Entspannung nach der Einnahme von L-Theanin berichtet.

Ebenso kann man von einer deutlichen Stimmungsaufhellung und mehr Lebensfreude lesen. Außerdem wurde erwähnt, dass man nach jahrelangen Schlafstörungen und der Behandlung mit etlichen Produkten endlich wieder schnell einschlafen könne. Und selbst wenn das Durchschlafen mal nicht gelinge, so könne man recht schnell wieder einschlafen und fühle sich dadurch am nächsten Tag wieder vollkommen fit und fokussiert.

Durchgehend lobende Worte fand die Tatsache, dass es sich bei L-Theanin um ein Naturprodukt handelt. Zudem zeigten sich alle Nutzer begeistert über die sehr gute Wirkung, ohne die bekannten, unangenehmen Nebenwirkungen wie extreme Müdigkeit oder Abgeschlagenheit (es wurde beschrieben als “Gehirn-Nebel”) der üblichen Produkte. Mehrere Patienten bemerkten, die L-Theanin-Produkte seien sehr flexibel einsetzbar und könnten so optimal der Lebenssituation angepasst werden. Eine Benutzerin berichtete sogar, dass ihrer Tochter, die unter starkem ADHS leidet, mit L-Theanin deutliche Linderung verschafft werden könne. Auch bei sich selbst (ebenfalls ADHS-Patientin) habe sie diese Wirkung festgestellt.

Natürlich gibt es auch einige negative Stimmen. Eine Patientin berichtete von starker Müdigkeit nach der Einnahme von L-Theanin. Sie habe sich regelrecht “ausgeknockt” gefühlt. Da es sich hierbei jedoch um eine extreme Angstpatientin handelte könnte dies allerdings auch mit der Einnahme von weiteren Medikamenten in Verbindung stehen. Zudem schrieb sie von einer sehr hohen eingenommenen Dosis (500 mg). Verschiedene andere Benutzer berichteten von überhaupt keiner spürbaren Wirkung, erwähnten aber, dass das Produkt ja auch keinen Schaden anrichten würde. Hier war eventuell auch die Dosierung einfach nicht angepasst.

Alles Infos zu L-Theanin einmal zusammengefasst

  • reines Naturprodukt, dass aus der Teepflanze gewonnen wird
  • hilft zur Entspannung, Beruhigung, bei Ängsten und Schlafstörungen
  • verbessert die kognitiven Fähigkeiten
  • erzeugt keine körperliche oder psychische Abhängigkeit
  • praktisch nebenwirkungsfrei
  • entfaltet seine optimale Wirkung in Kombination mit Koffein
  • bei Einnahme und Dosierung sehr flexibel einsetzbar

Meine Nummer 1 fürs Gehirn!

NooCube ist mein absoluter Favorit! Warum dies der Fall ist und was Du erwarten darfst? Mein Bericht klärt Dich auf.


Die Wirkung laut Hersteller:
  • Steigerung der Produktivität und des Reaktionsvermögens
  • Unbedenkliche Inhaltsstoffe, welche eine reine Wirkung entfalten
  • Keine Genmanipulation, ohne Koffein und Gluten
  • Intensivere Wahrnehmung und Konzentration
  • Formel von den besten Neurobiologen entwickelt

Hier findest du alle wichtigen Informationen zu dem Nootropikum: